• Deutsch
  • Englisch

Heizen & Kühlen

TAIM e.V.

Metalldecken eignen sich dank ihrer guten Wärmeleitfähigkeit besonders gut zur Raumtemperierung. Die wasserführenden Flächenheiz- und Flächenkühlsystemen sorgen als Heiz- und/oder Kühldecken für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre.

Die vorgefertigten Heiz-/Kühlregister werden thermisch leitend in Deckenplatten, Paneele, Kassetten oder Lamellen integriert.

Eine Kühldecke weist im Vergleich zu üblichen Klimaanlagen deutliche Vorteile auf: Zum einen führen die geringeren Zugluftströme zu geringeren Raumluftgeschwindigkeiten, zum anderen entspricht die empfundene Raumtemperatur dem groben Mittelwert aus mittlerer Raumlufttemperatur und mittlerer Oberflächentemperatur der Umschließungsfläche.

Des Weiteren schafft eine Kühldecke ein weitgehend gleichmäßiges Temperaturprofil im Raum. Bei Kühldecken mit hohem Strahlungsanteil liegt die empfundene Raumtemperatur um 1,5 – 2 K unterhalb der Raumlufttemperatur, was sich angenehm auf das menschliche Temperaturempfinden auswirkt.

Die Temperierung ist einer der wichtigsten und energetisch aufwendigsten Punkte in der thermischen Gebäudeversorgung. Mit Heiz-/Kühldecken aus Metall setzten Sie auf eine nachhaltige energieeffiziente Technologie mit bewährten Vorteilen des Werkstoffs Metall.

* Zusätzliche Informationen können bei den Mitgliedern oder TAIM angefordert werden.